top of page
  • Weingut Kneisel

NATÜRLICHE HELFER IM WEINBERG: DAS GEHEIMNIS DER PHEROMONE



Im Einklang mit der Natur: Auf den ersten Blick scheinen Weinberge oft wie gemalte Landschaften, in denen Rebstöcke geordnet ihre Bahnen ziehen. Doch schaut man genauer hin, offenbart sich eine faszinierende Welt der Natur, in der auch Pheromone eine Hauptrolle spielen. Als Weingut mit Tradition und Zukunftsblick in der Pfalz setzen wir auf nachhaltige Methoden, um die Qualität unserer Trauben zu sichern. Heute wollen wir Ihnen das Thema Pheromone im Weinbau näherbringen und deren wichtige Funktion im Ökosystem unserer Weinberge erklären.


Was sind Pheromone?


Pheromone sind chemische Botenstoffe, die von Lebewesen ausgesendet werden, um mit Artgenossen zu kommunizieren. Sie können beispielsweise Partner anziehen, vor Gefahren warnen oder Reviergrenzen markieren. Diese unscheinbaren Substanzen sind mächtige Kommunikationsmittel im Tierreich.


Die Rolle von Pheromonen im Weinbau


Im Weinbau nutzen wir Pheromone vor allem zur Schädlingskontrolle – und zwar auf eine Weise, die die Umwelt schont und das natürliche Gleichgewicht der Weinberge wahrt. Insbesondere gegen den Traubenwickler, einen Schädling, der die Trauben befällt, setzen wir gezielt Pheromone ein. Durch das Ausbringen von synthetischen Pheromonen, die jenen der weiblichen Traubenwicklermotten entsprechen, entsteht ein Effekt, den man als „sexuelle Verwirrung“ bezeichnet. Die männlichen Motten können die echten Weibchen nicht mehr von den künstlichen Botenstoffen unterscheiden und finden somit keinen Partner zur Fortpflanzung. Das Ergebnis: Die Population des Schädlings wird auf natürliche Weise reguliert, ohne Einsatz von Insektiziden.


Nachhaltigkeit und Qualität


Für uns im Weingut Kneisel bedeutet die Anwendung von Pheromonen eine Vereinbarung von Ökologie und Ökonomie. Wir schützen nicht nur unsere Weinberge, sondern bewahren auch die Artenvielfalt und leisten unseren Beitrag zum Umweltschutz. Diese nachhaltige Herangehensweise spiegelt sich in der Qualität unserer Weine wider, die wir Ihnen mit gutem Gewissen anbieten können.

26 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page