Lagen



Asselheim

Am Fuße des Goldberges am Eingang zum Eistal gelegen. Der vielschichtige Aufbau aus mergeligem Lehm und Kalk prägt den Weinbau bis heute. Selbst die alten Römer wussten dies zu schätzen und pflanzten schon mit sehr viel Mühe die ersten Weinreben hier an. Durch den „steinreichen" Untergrund und der Terassenwirtschaft ist die Bearbeitung der Weingärten sehr anspruchsvoll. Das kühle Klima in der Höhe schafft gute Voraussetzungen für mineralisch geprägte Weine, allem voran der Riesling.

Bockenheim

Die entferntesten Rebanlagen befinden sich in Bockenheim. Ertragreiche und leichte Böden, die verspielte und leichte Weißweine kreieren, schaffen gute Voraussetzungen, zum Beispiel für die alte Rebsorte Kerner. Trotz nur weniger Kilometer Distanz herrscht hier ein ganz anderes Kleinklima, was an manchen Tagen durch komplett unterschiedliche Wetterformationen zu erkennen ist.

Mühlheim

Der Mühlheimer Sonnenberg mit seinen südlichen Hängen grenzt direkt an die Gemarkung Asselheim. Diese doch sehr warmen und leicht lehmigen Böden bieten tolle Voraussetzungen für schmelzige Burgundertypen. Auf den dunklen, fruchtbaren Böden der Ebene fällt die Bearbeitung um einiges leichter. Dornfelder, Portugieser und Chardonnay sind hier die dominierenden Rebsorten.